Projekte


Lincoln-Center New York mit Deke Sharon

Es ist kaum zu glauben: Deke Sharon höchstpersönlich, DER Acappella-Pop-Arrangeur und Komponist weltweit und musikalischer Schöpfer der Pitch-Perfect-Filme, hat uns eingeladen, nach New York zu kommen. Im März 2018 standen wir gemeinsam mit ihm und Musikern aus der ganzen Welt im Lincoln-Center vor 2.800 Zuschauern und Live-Übertragung auf Facebook auf der Bühne.

 

3 Tage lang wurde unter der Leitung von Deke Sharon persönlich intensiv mit anderen Chören aus aller Welt geprobt und am Ende gemeinsam ein fantastisches Konzert gegeben. Für uns natürlich ein unglaubliches Erlebnis. Diese Einladung ist eine Auszeichnung für unsere Arbeit der letzten Jahre. Es ist einfach unfassbar!
Es gab auch 6 eigene Konzerte, unter anderem eines im Hauptgebäude UN-Generalversammlung. Dieses Konzert wurde von ranghohen Diplomaten der ganzen Welt besucht, ein unvergessliches Erlebnis.

Hier könnt ihr unseren Reiseblog nachlesen.

 

 

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen öffentlichen und privaten Unterstützern des Projektes bedanken. Ohne die großsrtige Förderung wäre dieses Projekt niemals möglich gewesen. Danke, danke, danke an jeden, der uns dabei geholfen hat, diesen gigantisch geilen Traum wahr werden zu lassen! :)

Ein herzlicher Dank gilt unseren Unterstützern:

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Thüringer Staatskanzlei
Studierendenwerk Thüringen
Xceptance
Maßalsky GmbH
GW Property Management
Carl Zeiss Jena GmbH
RKS Ingenieurgesellschaft für Baubetriebsberatung mbH & Co. KG

Internationales Großprojekt

Als Vertreter des Freistaates Thüringen nimmt der Psycho-Chor Jena an einem internationalen studentischen Austausch Teil, den das Studierendenwerk Thüringen im Zuge des "Weimarer Dreiecks" organisiert. Dieses politische und kulturelle Abkommen zwischen Deutschland, Frankreich und Polen wurde 1991 ins Leben gerufen.

 

Im November 2015 sollte der Psycho-Chor Jena nach Amiens (Frankreich) fahren, um dort mit Chören aus Amiens und Krakow (Polen) zusammenzuarbeiten. Leider wurde die Reise aufgrund der Attantete von Paris kurz vor der Abfahrt abgesagt. Im Oktober 2016 fand dann die erste Begegnung statt: Die Chöre aus Amiens und Krakow besuchten den Psycho-Chor Jena. Eine Woche lang wurde gemeinsam geprobt, bevor zusammen mit dem Kinderchor der "Schola Cantorum Weimar", einer Band und Gesangssolisten in der Herderkirche Weimar die "Geburstagsmesse" des Französischen Komponisten Rodolphe Pierrepont aufgeführt wurde. Dieses Spektakel mit 170 Musikern unter der Gesamtleitung unsere Chorleiters Maximilian Lörzer war ein fantastisches Erlebnis!

 

Im Oktober 2017 erfolgt der nachgeholte Austausch in Amiens, wo wieder alle 3 Chöre gemeinsam proben und singen werden (Teile aus Mozarts "Requiem" und Orffs "Carmina Burana"). Im Oktober 2018 wird Krakow der Austragungsort der trilateralen Begegnung sein.